Weltpolitik

Westbalkan: Die Länder sind müde vom Warten auf die EU

Die Absage des französischen Staatschefs an weitere Beitrittsverhandlungen der EU sei eine schlechte Nachricht für die Westbalkan-Region. Das sagt Željka Cvijanović, Präsidentin der Serbischen Republik in Bosnien.

Besuch aus Banja Luka in Salzburg: Die bosnisch-serbische Politikerin Željka Cvijanović erläutert im SN-Interview die Stimmung im Südosten Europas.

Ist denn für alle Westbalkan-Staaten einschließlich Bosnien-Herzegowina der Beitritt zur Europäischen Union nach wie vor das Ziel? Željka Cvijanović: Ja, das ist weiterhin unser politisches Hauptziel. Alle Westbalkan-Staaten haben das auf ihre Agenda gesetzt. Alle bewegen sich in Richtung EU, wenngleich in unterschiedlichem Tempo. Aber wir brauchen auf der Seite der EU Partner, die prononcierter als bisher sagen, dass ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 27.11.2020 um 07:54 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/video-westbalkan-die-laender-sind-muede-vom-warten-auf-die-eu-80234257