Weltpolitik

Viel zu bereden auf Schloss Meseberg

Zwei Treffen innerhalb von gut drei Monaten: Das hat es zwischen Merkel und Putin seit einer gefühlten Ewigkeit nicht mehr gegeben. Für das wieder wachsende Interesse der beiden aneinander gibt es gute Gründe.

Zwanzig Minuten dauert der Flug vom deutschen Kanzleramt nach Meseberg. Wenn Angela Merkel einen Staatsgast in beschaulicher Atmosphäre empfangen möchte, landen die Helikopter in dem Brandenburger Dorf, rund 60 Kilometer nördlich von Berlin. Das herausgeputzte Schloss Meseberg ist das Gästehaus der Bundesregierung. SN/AP
Zwanzig Minuten dauert der Flug vom deutschen Kanzleramt nach Meseberg. Wenn Angela Merkel einen Staatsgast in beschaulicher Atmosphäre empfangen möchte, landen die Helikopter in dem Brandenburger Dorf, rund 60 Kilometer nördlich von Berlin. Das herausgeputzte Schloss Meseberg ist das Gästehaus der Bundesregierung.

Gerade einen Monat ist es her, dass sich die Pressekonferenz von US-Präsident Donald Trump und Kremlchef Wladimir Putin in Helsinki zu einem Fiasko entwickelte - vor allem für Trump, der vor laufenden Kameras seine Geheimdienste bloßstellte. Deutschlands Kanzlerin Angela Merkel und Putin wollen es heute, Samstag, offenbar anders machen.

Weiterlesen wenn Sie mehr wissen wollen

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 18.10.2018 um 01:50 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/viel-zu-bereden-auf-schloss-meseberg-38907757