Weltpolitik

Von "Furcht" und "Hoffnung": Die berühmten Antrittsreden der US-Präsidenten

Der US-Präsident setzt mit seiner Antrittsrede den Startschuss für die Arbeit in den nächsten vier Jahren. Manche Ansprachen blieben weit über diese Zeitspanne hinaus im Gedächtnis. Machen Sie das Quiz: Wer hat's gesagt?

Große Bühne für Joe Biden, den 46. Präsidenten der Vereinigten Staaten. SN/AFP
Große Bühne für Joe Biden, den 46. Präsidenten der Vereinigten Staaten.

Die kürzeste umfasste nur 135 Worte, die längste kostete dem Vortragenden das Leben. Die Antrittsrede des US-Präsidenten wird seit jeher mit Spannung erwartet - selbst vor mehr als zweihundert Jahren wurde in den damals noch spärlichen Zeitungen vorab spekuliert, was der frisch Angelobte wohl zu sagen habe. George Washington war es übrigens zu Beginn seiner zweiten Amtszeit 1793, der die bislang kürzeste Antrittsrede hielt. Die längste stammte von William Henry Harrison, der 1841 in der Kälte fast ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 03.12.2021 um 07:41 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/von-furcht-und-hoffnung-die-beruehmten-antrittsreden-der-us-praesidenten-98584723