Weltpolitik

Von Rebellen belagerte Dörfer in Syrien komplett evakuiert

Im Nordwesten Syriens sind zwei von Rebellen belagerte regierungstreue Dörfer evakuiert worden. Zunächst wurden Kranke mit Rettungswagen aus den überwiegend von Schiiten bewohnten Ortschaften Al-Foua und Kefraya in Sicherheit gebracht. Donnerstag früh seien dann die übrigen Einwohner und Kämpfer mit Bussen in ein Gebiet in der Provinz Aleppo abgefahren, das von der Armee kontrolliert wird.

Tausende Menschen wurden mit Bussen evakuiert SN/APA (AFP)/OMAR HAJ KADOUR
Tausende Menschen wurden mit Bussen evakuiert

Insgesamt sind rund 7.000 Menschen betroffen. Im Gegenzug soll die Regierung Hunderte Gefangene freilassen. Schon im April 2017 waren Tausende Einwohner aus den Dörfern in einer ähnlichen Aktion umgesiedelt worden.

Die Evakuierung war Oppositionskreisen zufolge zwischen den iranischen Revolutionsgarden und der Rebellenallianz Tahrir al-Sham ausgehandelt worden, die vom früheren syrischen Al-Kaida Ableger angeführt wird. Der Iran unterstützt den syrischen Präsidenten Bashar al-Assad im Kampf gegen die größtenteils sunnitischen Aufständischen. Ebenfalls in die Gespräche involviert war die Türkei. Umsiedlungen gehören zur Strategie von Assad, der nach mehr als sieben Jahren Bürgerkrieg inzwischen nahezu das gesamte Staatsgebiet wieder unter seine Kontrolle gebracht hat.

Die Rebellen in Syrien geben unterdessen ein weiteres Gebiet im Süden des Bürgerkriegslandes auf. Oppositionelle Milizen stimmten einem unter russischer Vermittlung erzielten Abkommen für die Provinz Quneitra zu, wie Staatsmedien und die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte am Donnerstag meldeten. Demnach händigen diese unter anderem ihre schwere Waffen aus. Flüchtlinge sollen in ihre Dörfer zurückkehren. Oppositionelle Kämpfer können in die noch von Rebellen kontrollierte Provinz Idlib im Nordwesten Syriens übersiedeln.

Mit dem Abkommen verlieren die Regierungsgegner im Süden Syriens fast ihr vollständiges Gebiet. Dort kontrolliert ein Ableger der Terrormiliz "Islamischer Staat" (IS) noch eine kleine Region. Zehntausende Menschen sind im Süden Syriens auf der Flucht.

Aufgerufen am 05.12.2021 um 06:48 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/von-rebellen-belagerte-doerfer-in-syrien-komplett-evakuiert-36392290

Schlagzeilen