Weltpolitik

Wächter über Waffenruhe in Libyen gesucht

Ausländische Kämpfer müssen das Land laut dem Waffenstillstands- abkommen verlassen. Die EU überlegt, wie sie sich einbringen kann.

 SN/ABDULLAH DOMA / AFP / picturedesk.com

Noch hat der UNO-Sicherheitsrat kein Mandat für die Überwachung des Waffenstillstands in Libyen. Sollte es dazu kommen, könnte sich auch die EU engagieren. Nach einer Videokonferenz der EU-Verteidigungsminister am Freitag sagte der Außenbeauftragte Josep Borrell, die EU würde die Vereinten Nationen in Libyen "unterstützen und mit ihnen zusammenarbeiten". Wie, ist noch offen. Ein Überblick, welche Fragen eine Rolle spielen.

1. Wie ist die aktuelle Situation in Libyen?

Nach zähen Verhandlungsrunden unter der Ägide der Vereinten Nationen ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 24.11.2020 um 06:33 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/waechter-ueber-waffenruhe-in-libyen-gesucht-95991679