Weltpolitik

Warum die Finnen in die NATO wollen

Das erklärt der Notenbankchef und ehemalige EU-Kommissar Olli Rehn im SN-Gespräch. Sein Land fürchte russische Vergeltungsaktionen nicht.

Finnland sei gut darauf vorbereitet, etwaigen Gegenmaßnahmen Russlands zu widerstehen, sagte Olli Rehn in Salzburg. SN/via
Finnland sei gut darauf vorbereitet, etwaigen Gegenmaßnahmen Russlands zu widerstehen, sagte Olli Rehn in Salzburg.

Olli Rehn, finnischer Notenbankchef und ehemaliger EU-Kommissar, hält einen Antrag seines Landes auf Aufnahme in die NATO "für sehr wahrscheinlich". Das sagte er in einem SN-Gespräch am Rande des "Global Europe"-Seminars, das am Wochenende in Schloss Leopoldskron in Salzburg über die Bühne ging. "Das Parlament berät derzeit", sagte Rehn. "Wir gehen davon aus, dass die Arbeiten bis etwa Mitte Mai abgeschlossen sein werden." Jedenfalls wolle Finnland den Beitritt zum westlichen Verteidigungsbündnis "im Gleichschritt mit Schweden" vollziehen.

NATO-Generalsekretär Jens ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 20.05.2022 um 09:42 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/warum-die-finnen-in-die-nato-wollen-121040281