Weltpolitik

Warum noch nicht genug Impfstoff für alle da ist

Die EU hat sich Hunderte Millionen Impfdosen gesichert. Aber die Bürger merken davon noch wenig.

 SN/robert ratzer

Am 27. Dezember fand in fast allen EU-Staaten das mittlerweile viel kritisierte Show-Impfen gegen Covid-19 statt. Der tatsächliche Start verzögerte sich aber. Von Impfchaos war die Rede. Wer ist wofür verantwortlich? Die wichtigsten Fragen und Antworten:

1. Warum bestellt die EU-Kommission für alle?

Weil die 27 Mitgliedsstaaten das mit Blick auf die größere Marktmacht der EU mit ihren 450 Millionen Einwohnern so wollten. Am 16. Juni haben die EU-Nationen und die Kommission das Vorgehen in einem ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 21.01.2021 um 10:11 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/warum-noch-nicht-genug-impfstoff-fuer-alle-da-ist-98311105