Weltpolitik

Was Trump in der Ukraine sucht

Der US-Präsident will seinem mutmaßlichen Herausforderer Joe Biden Korruption nachweisen. Und bringt damit seinen ukrainischen Amtskollegen in arge Not.

Zwei Männer, die eine lose Telefonfreundschaft verbindet: der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj und sein amerikanischer Amtskollege Donald Trump.  SN/APA/AFP/SAUL LOEB
Zwei Männer, die eine lose Telefonfreundschaft verbindet: der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj und sein amerikanischer Amtskollege Donald Trump.

Es war an einem Dienstag im Mai 2014, als der Gasproduzent Burisma über die Grenzen der Ukraine hinaus bekannt wurde. Hunter Biden, der Sohn des damaligen US-Vizepräsidenten Joe Biden, übernahm einen Posten im Aufsichtsrat des Privatunternehmens, das in der Ukraine Gas fördert, den Firmensitz jedoch auf Zypern hat. Eine delikate Personalie, die das Weiße Haus erst auf Nachfrage amerikanischer Journalisten wie folgt kommentierte: "Hunter Biden und die anderen Mitglieder der Biden-Familie sind freie Bürger der USA. Ihr berufliches Engagement geht ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 01.10.2020 um 12:07 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/was-trump-in-der-ukraine-sucht-76806994