Weltpolitik

Weißes Haus bestätigt Besuch Orbans bei Trump

US-Präsident Donald Trump empfängt in der kommenden Woche den ungarischen Ministerpräsidenten Viktor Orban im Weißen Haus. Orban werde am Montag (13. Mai) zu Gast in Washington sein, kündigte das Weiße Haus am Dienstag an. Der ungarische Außenminister Peter Szijjarto hatte das Treffen bereits in der Vorwoche publik gemacht.

Trump wird Orban am Montag empfangen SN/APA (Archiv/AFP)/DANNY GYS
Trump wird Orban am Montag empfangen

Mit Blick auf die langjährige Verbindung beider Länder wollten Trump und Orban über eine weitere Vertiefung der Beziehungen sprechen - unter anderem in den Bereichen Handel, Energie und Cybersicherheit, hieß es in der Mitteilung des Weißen Hauses. Auch die 20-jährige Mitgliedschaft Ungarns in der NATO soll demnach ein Thema sein.

Der rechtsnationale ungarische Regierungschef ist ein Bewunderer Trumps - und unterscheidet sich darin von vielen seiner EU-Kollegen. Orban steht in der Europäischen Union massiv in der Kritik. Ihm werden von verschiedenen Seiten antieuropäische Umtriebe, autoritäre Züge sowie Einschränkungen der Meinungs-, Presse- und Wissenschaftsfreiheit vorgeworfen.

Auch die USA haben ein kompliziertes Verhältnis zu Orban, dessen Nähe zu Russland und China man in Washington nicht gerne sieht. Trump und Orban sind in der Migrationspolitik einig, ebenso wie in ihrer Abneigung gegenüber dem ungarischstämmigen US-Milliardär George Soros.

Orban ist der vierte mitteleuropäische Regierungschef, den Trump innerhalb von knapp drei Monaten empfängt. Den Anfang machte Mitte Februar Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP), wenige Tage später gefolgt vom tschechischen Ministerpräsidenten Andrej Babis. Erst am vergangenen Freitag durfte mit Peter Pellegrini erstmals überhaupt ein slowakischer Regierungschef ins Oval Office.

Aufgerufen am 09.12.2021 um 04:00 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/weisses-haus-bestaetigt-besuch-orbans-bei-trump-69898150

Kommentare

Schlagzeilen