Weltpolitik

Weißrussische Politikerinnen für Sacharow-Preis nominiert

Die Sozialdemokraten im EU-Parlament haben drei Oppositionspolitikerinnen in Weißrussland für den Sacharow-Preis vorgeschlagen. Die sozialdemokratische EU-Abgeordnete teilte Bettina Vollath am Donnerstag mit, dass Swetlana Tichanowskaja, Maria Kolesnikowa und Veronika Tsepkalo von ihrer Fraktion offiziell für die Auszeichnung nominiert wurden.

Frauen tragen die Proteste in Wei§russland SN/APA (AFP/Archiv)/SERGEI GAPON
Frauen tragen die Proteste in Wei§russland

Die "beeindruckende Demokratiebewegung" in Weißrussland werde "wesentlich von Frauen getragen", betonte Vollath. "Diesen Mut wollen wir auszeichnen."

Tichanowskaja lebt inzwischen im Exil im benachbarten EU-Land Litauen. Sie war unter Druck der Behörden dorthin ausgereist. Kolesnikowa und ihr Mitstreiter Maxim Snak sind wegen des Vorwurfs der Gefährdung der nationalen Sicherheit in Minsk in Haft. Kolesnikowa hatte im Wahlkampf zusammen mit Zepkalo (Tsepkalo) eng mit der Präsidentschaftskandidatin Tichanowskaja zusammengearbeitet.

Der renommierte Sacharow-Preis für geistige Freiheit wird jährlich vom Europaparlament verliehen und ist der wichtigste Menschenrechtspreis der EU. Er ist mit 50.000 Euro dotiert und wird in feierlicher Zeremonie in der Dezember-Plenartagung durch den Präsidenten des EU-Parlaments persönlich an die Gewinner verliehen.

Quelle: APA

Aufgerufen am 29.10.2020 um 09:40 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/weissrussische-politikerinnen-fuer-sacharow-preis-nominiert-92637943

Kommentare

Schlagzeilen