Weltpolitik

Weiter hohe Terrorgefahr in Deutschland

Der geschäftsführende deutsche Innenminister Thomas de Maiziere hat die Gefahr terroristischer Anschläge in Deutschland als unvermindert hoch bezeichnet. "Wir wissen, dass sich auch Terroristen unter die Flüchtlinge gemischt haben könnten", sagte der CDU-Politiker den Zeitungen des Redaktionsnetzwerks Deutschland laut Vorabbericht.

Nichts lässt sich absolut auschließen SN/APA (AFP)/TOBIAS SCHWARZ
Nichts lässt sich absolut auschließen

"Die deutschen Sicherheitsbehörden setzen alles daran, dieser Gefährder habhaft zu werden und sie daran zu hindern, Anschläge zu verüben", sagte de Maiziere. "Das ist in der Vergangenheit auch mehrfach erfolgreich gelungen. Aber so bitter es ist: Absolut ausschließen lässt sich das nicht." Am Dienstag waren bei Anti-Terror-Razzien in vier Bundesländern sechs Syrer festgenommen worden, die der Extremistenmiliz IS angehören sollen.

Quelle: Apa/Ag.

Aufgerufen am 16.10.2018 um 01:25 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/weiter-hohe-terrorgefahr-in-deutschland-20796532

Schlagzeilen