Weltpolitik

Wie ein Schamane Putin aus dem Amt jagen wollte

Der jakutische Schamane Alexander Gabyschew scheiterte mit seinem Vorhaben, Wladimir Putin aus dem Kreml zu verjagen. Aber er hat längst eingeschlafene Fantasien auch in Moskau neu geweckt.

Hat seine Feinde immer im Blick: Russlands Präsident Wladimir Putin. SN/APA/AFP/Sputnik/ALEXEY NIKOLSKY
Hat seine Feinde immer im Blick: Russlands Präsident Wladimir Putin.

Wie er den Dämonen austreiben wolle, sobald er Moskau erreicht habe? "Wissen Sie nicht, was eine Armee ist?", antwortete Gabyschew auf die Frage eines Reporters des Portals znak.com. Ob er Moskau stürmen wolle? "Kein Kommentar. Nur ein Wort: Armee."

Besonders friedfertig gab sich Alexander Gabyschew, 51, nicht. Der Schamane aus der Permafrostprovinz Jakutien hatte sich vor einem halben Jahr zu Fuß auf den Weg gemacht, um im 8000 Kilometer entfernten Moskau Wladimir Putin, den er als "Dämonen" ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 04.12.2020 um 11:36 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/wie-ein-schamane-putin-aus-dem-amt-jagen-wollte-76700875