Weltpolitik

Wie entspannt ist Schweden noch?

Der Frühling lockt. Und mit der freiwilligen Einhaltung der Coronaregeln ist es bei vielen Schweden vorbei. Das hat Folgen.

Frühling in Stockholm: Alles fast wie immer. SN/AFP
Frühling in Stockholm: Alles fast wie immer.

Bo Löfvendahl arbeitet als Journalist bei "Svenska Dagbladet", einer schwedischen Tageszeitung. Die Seiten mit den Todesanzeigen würden täglich mehr, sagt er. "Fürchterlich", murmelt er, der selbst schon einen Kollegen verloren hat. "Ich bin auf der Hut. Wenn ich auf die Straße gehe und jemanden treffe, halte ich zwei Meter Abstand. Und wenn jemand trotzdem näher kommt, weiche ich zurück. Zum Einkaufen gehe ich spätabends. Die meisten Geschäfte sind bis 23 Uhr geöffnet."

2200 Todesfälle hat Schweden inzwischen zu ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 05.12.2020 um 10:36 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/wie-entspannt-ist-schweden-noch-86808109