Weltpolitik

Wie gewappnet ist Afrika?

China und viele Länder Afrikas sind eng verwoben. Es war daher nur eine Frage der Zeit, bis der erste Corona-Fall auftritt.

Das Coronavirus kennt keine Grenzen. Es scheint nur eine Frage der Zeit, bis es sich auch in Afrika ausbreitet. SN/APA/AFP/National Institutes of Health/HANDOUT
Das Coronavirus kennt keine Grenzen. Es scheint nur eine Frage der Zeit, bis es sich auch in Afrika ausbreitet.

Die gute Nachricht vorweg: Jene afrikanische Staaten, die aufgrund ihrer Verbindung zu China das größte Risiko einer Übertragung tragen, haben zugleich die Mittel, eine Seuche einzudämmen. In der Touristenhochburg Südafrika sind Privatkliniken und die Krankenhäuser der Großstädte auf erste Verdachtsfälle vorbereitet. "Und ich bin zuversichtlich, dass sie dort erkannt und entsprechend gehandhabt werden", sagt Wolfgang Preiser, Virologe der Universität Stellenbosch bei Kapstadt.

Sorge bereiten hingegen die Staaten, deren Gesundheitssystem von Bürgerkrieg, Korruption oder Armut lahmgelegt wurde. Vergangenes Wochenende ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 05.12.2021 um 02:13 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/wie-gewappnet-ist-afrika-84129544