Weltpolitik

Wie jeder Este werden kann

Es klingt wie ein Zukunftstraum: Menschen können sich online einen digitalen Wohnsitz beschaffen. Der 31-jährige Este Kaspar Korjus hat diese Utopie umgesetzt.

 SN/denizbayram - stock.adobe.com

Estland ist keine große Nation. Mit 1,3 Millionen Menschen hat das baltische Land weniger Einwohner als Wien. Doch in einer Sache ist Estland ganz groß: Digitalisierung. Fast alle Esten, 98 Prozent, nutzen die digitalen Dienstleistungen, die der Staat anbietet. Das erspart viel Geld und vor allem Zeit: Eine Steuererklärung ist online in zwei Minuten erledigt, eine Firma kann in 15 Minuten angemeldet werden. Und seit 2005 können die Esten online wählen. Diesen Service nutzt fast die Hälfte aller Wahlberechtigten. Kein ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 27.09.2020 um 12:53 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/wie-jeder-este-werden-kann-76612690