Weltpolitik

Wie schafft man eine friedliche Welt? Durch Abrüstung oder Abschreckung?

Abrüsten oder abschrecken? Europa steht ein neuer Rüstungswettlauf bevor, und vor seiner Haustür herrscht wieder Krieg. Damit lebt auch die uralte Debatte wieder auf, ob die Welt mit oder ohne Waffen sicherer ist. In der aktuellen Situation hat die Friedensbewegung einen schweren Stand.

Neville Chamberlain ist die Erleichterung ins Gesicht geschrieben, als er am 30. September 1938 in London aus dem Flugzeug steigt und das weiße Blatt Papier in die Höhe hält, das er und Adolf Hitler in der Nacht davor unterzeichnet haben. In den Worten des britischen Premiers schwingt auch ein wenig Stolz mit, als er sich an die jubelnde Menge wendet. Ja, er habe sich in München bei den Gesprächen mit dem "Führer" darauf geeinigt, dass beide Länder nie mehr Krieg gegeneinander ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 24.05.2022 um 10:06 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/wie-schafft-man-eine-friedliche-welt-durch-abruestung-oder-abschreckung-121171450