Weltpolitik

Wie tonnenweise Militärhilfe in die Ukraine gelangt

14 Großflugzeuge mit Fracht aus zwanzig westlichen Ländern landen im Durchschnitt pro Tag in Grenznähe.

 SN/AP

Auf einer Landebahn in der Nähe der Ukraine werden schnell und diskret Tonnen von Militärhilfe aus westlichen Ländern angeliefert, die der ukrainischen Armee Hilfe versprochen haben. Die USA sind zuständig für die Koordination. Ihr Generalstabschef Mark Milley hat vergangenen Freitag das Gelände inspiziert, dessen Lage aus Sicherheitsgründen geheim bleibt.

Aktion wird von Soldaten und Zivilisten koordiniert

Die wenigen Journalisten, die den ranghöchsten US-Militär begleiten, schauen bei ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 22.05.2022 um 07:01 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/wie-tonnenweise-militaerhilfe-in-die-ukraine-gelangt-118043857