Weltpolitik

"Wir wollen eine liberale Moschee in jeder Hauptstadt Europas"

Seyran Ateş hat in Berlin die erste Moschee gegründet, in der Frauen und Männer gleichberechtigt beten. Trotz finanzieller Engpässe denkt sie bereits an eine Moschee in Wien. Wie will sie den Fundamentalisten entgegenwirken?

Die Rechtsanwältin Seyran Ate im Jahr 2017 bei der Eröffnung ihrer liberalen, für alle offenen Moschee in der deutschen Metropole Berlin.  SN/AP
Die Rechtsanwältin Seyran Ate im Jahr 2017 bei der Eröffnung ihrer liberalen, für alle offenen Moschee in der deutschen Metropole Berlin.

Die Rechtsanwältin, Autorin und Gründerin der Ibn-Rushd-Goethe-Moschee, Seyran Ateş, erläutert ihre Vision eines liberalen Islam.

Frau Ateş, Sie haben 2017 die erste liberale Moschee in Berlin gegründet. Steht das Projekt auf eigenen Beinen? Ateş: Die Moschee entwickelt sich auf eine gesunde, langsame Art und Weise sehr gut. Zwölf bis 15 Leute sind sehr aktiv, teilweise angestellt, 30 bis 35 arbeiten ehrenamtlich für uns. Bei Veranstaltungen am Wochenende ist unser Saal mit 50 bis 80 Leuten voll oder überfüllt. ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 28.10.2020 um 06:49 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/wir-wollen-eine-liberale-moschee-in-jeder-hauptstadt-europas-61147972