Weltpolitik

Wirtschaft des Königreichs liegt in Ruinen

Jordanien ist angewiesen auf Hilfe aus dem Ausland. Allein Europa hat seit 2011 mehr als zwei Milliarden Euro gegeben. Es sei der Preis für Stabilität, sagt EU-Kommissar Hahn.

Jordanien hat schwer an den kosten für die Syrien-Flüchtlinge zu tragen. Im Bild das Camp Zaatari. SN/APA/ELISABETH HILGARTH
Jordanien hat schwer an den kosten für die Syrien-Flüchtlinge zu tragen. Im Bild das Camp Zaatari.

In der jordanischen Hauptstadt Amman geht ein heißer Sommertag zu Ende. Um den Pool des Hotel Intercontinental haben sich ein paar Hundert festlich gekleidete Menschen versammelt. Sie lauschen der Hymne des haschemitischen Königreiches, dann ertönt Beethovens "Ode an die Freude". ...

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie weitere 3 Monate um 0,99 Euro pro Monat.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 19.08.2019 um 12:03 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/wirtschaft-des-koenigreichs-liegt-in-ruinen-73151704