Weltpolitik

Wo ist Kim? Nordkoreas Machthaber macht sich vor Gipfel rar

Vor dem großen Gipfel mit US-Präsident Donald Trump in Hanoi hat sich Nordkoreas Machthaber Kim Jong-un rar gemacht. Der Politiker zeigte sich am Mittwochvormittag überhaupt nicht. Vor seinem streng gesicherten Innenstadt-Hotel namens "Melia" warteten Dutzende Reporter und Schaulustige, um den Mann aus Pjöngjang zu Gesicht zu bekommen - ohne Erfolg. Vermutet wird, dass Kim im Hotel blieb.

Manche hielten es aber auch für möglich, dass er aus einem Hinterausgang verschwunden sein könnte. Zu sehen war nichts.

Der eigentliche Gipfel beginnt nach Angaben des Weißen Hauses um 18.30 Uhr Ortszeit (12.30 Uhr MEZ) einige Hundert Meter weiter in einem anderen Luxushotel, dem "Metropole". Nach dem ersten Handschlag steht ein 20-minütiges Gespräch unter vier Augen auf dem Programm. Dann wollen beide Seiten in kleiner Runde zu einem etwa eineinhalbstündigen Abendessen zusammenkommen. Möglicherweise dauert das aber auch länger. Am Donnerstag geht es weiter.

Quelle: Apa/Dpa

Aufgerufen am 19.10.2020 um 06:17 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/wo-ist-kim-nordkoreas-machthaber-macht-sich-vor-gipfel-rar-66409048

Kommentare

Schlagzeilen