Weltpolitik

"Wo ist Peng Shuai?" Sorge um vermisste Tennisspielerin

"Wo ist Peng Shuai?" - der Ruf wird immer lauter. Von der chinesischen Tennisspielerin fehlt seit ihren Missbrauchsvorwürfen jede Spur.

In sozialen Medien wird ebenfalls Druck gemacht.  SN/twitter/yoann
In sozialen Medien wird ebenfalls Druck gemacht.

"Hallo zusammen, das ist Peng Shuai." So beginnt ein angebliches E-Mail, das dem chinesischen Staatsfernsehen diese Woche als Beleg dafür diente, dass die chinesische Tennisspielerin wohlauf sei. Sie werde weder vermisst noch sei sie in Gefahr, heißt es in der Nachricht. "Ich habe mich einfach zu Hause ausgeruht und es ist alles in Ordnung." Damit wollte das Staatsfernsehen eine Frage beantworten, die nicht nur die Tenniswelt umtreibt: Wo ist Peng Shuai? Seit die 35-jährige Athletin im November aus der Öffentlichkeit ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 21.05.2022 um 10:17 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/wo-ist-peng-shuai-sorge-um-vermisste-tennisspielerin-112740649