Weltpolitik

Wohin driftet Israel?

Seit mehreren Wochen demonstrieren in Israel Zehntausende gegen die neue Regierung und deren geplante Justizreform. Was Israelis in Massen auf die Straßen treibt.

Was wohl der alte Herzl da oben über die Demonstranten da unten denkt? Von einem Gebäude an der Kaplanstraße blickt der Mann mit dem langen Rauschebart wie ein Abbild des Allmächtigen auf ein Meer von Fahnen. Zum 125-Jahr-Jubiläum des Zionistenkongresses in Basel wurde der Gründer des politischen Zionismus vor Monaten auf ein haushohes Plakat gedruckt. Unter den Augen des gütig herabblickenden Österreichers sind sonst an Samstagabenden nur wenige Menschen unterwegs. Heute aber ist die Kaplanstraße Schauplatz der größten Demonstration in ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 04.02.2023 um 04:49 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/wohin-driftet-israel-133032202