Weltpolitik

Wohin geht Spaniens Politik?

Am Sonntag wählen die Spanierinnen und Spanier erneut - zum vierten Mal in vier Jahren. Regierungschef Sánchez könnte auch nach der Wahl Probleme haben, eine Regierung zu bilden.

Wenden sich wieder alle von ihm ab: Premier Sanchez (2. v. l.) wird auch nach der Wahl einen Partner brauchen. SN/AP
Wenden sich wieder alle von ihm ab: Premier Sanchez (2. v. l.) wird auch nach der Wahl einen Partner brauchen.

Geht sein Kalkül auf? Pedro Sánchez hatte die vergangenen Monate darauf gesetzt, dass ihm die Wiederholung der nationalen Parlamentswahl endlich eine deutliche Regierungsmehrheit bringen werde. Doch nach den Umfragen kann sich der Sozialist wenig Hoffnung auf klare Verhältnisse machen.

...

30 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie weitere 3 Monate um 0,99 Euro pro Monat.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 22.11.2019 um 03:38 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/wohin-geht-spaniens-politik-78901264