Weltpolitik

Wohnungsbauminister soll Regierung in Ägypten führen

Der bisherige Wohnungsbauminister Ägyptens soll künftig als Ministerpräsident die Regierung des nordafrikanischen Landes führen. Mustafa Madbuli wurde von Staatspräsident Abdel Fattah al-Sisi mit der Regierungsbildung beauftragt, wie Staatsmedien am Donnerstag berichteten.

Das Kabinett des ehemaligen Premiers Sherif Ismail war am Dienstag zurückgetreten. Der Schritt nach der Vereidigung Al-Sisis zu seiner zweiten Amtszeit war erwartet worden.

Der 52-Jährige Madbuli war bereits in der Vergangenheit mit einigen zentralen Regierungsprojekten beauftragt - unter anderem mit dem Bau einer neuen Hauptstadt in der Wüste östlich des 20-Millionen-Mollochs Kairo. Der neue Premier und seine Minister müssen noch vom Parlament bestätigt werden. Dies dürfte aufgrund der vielen Unterstützer Al-Sisis im Abgeordnetenhaus eine Formsache sein.

Sherif Ismail war seit 2015 Ministerpräsident, seine Regierung wurde unter anderem für den Umgang mit der Wirtschaftskrise des Landes kritisiert. Zuletzt waren Sorgen um den Gesundheitszustand des Premiers aufgekommen, der zur Behandlung nach Deutschland gereist war.

Quelle: Apa/Dpa

Aufgerufen am 23.10.2018 um 01:52 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/wohnungsbauminister-soll-regierung-in-aegypten-fuehren-28915693

Kommentare

Schlagzeilen