Weltpolitik

Zahl der US-Bomben auf Afghanistan verdreifachte sich

Die US-Luftwaffe wird in diesem Jahr etwa dreimal so viele Bomben über Afghanistan abwerfen wie noch 2016. Neue Statistiken zeigen bis Ende Oktober schon 3.554 "abgefeuerte Waffen" (number of weapons released). Im ganzen vergangenen Jahr hatte die Luftwaffe 1.337 Munitionsabwürfe registriert.

US bomben immer mehr SN/APA (AFP/Symbolbild)/NOORULLAH S
US bomben immer mehr

Die Anzahl der US-Luftangriffe auf radikalislamische Taliban, die mittlerweile wieder rund 13 Prozent des Landes kontrollieren oder beeinflussen, und Stellungen der Terrormiliz Islamischer Staat steigt seit Monaten rasant. Bis Mitte Oktober waren es nach Militärangaben schon rund 2.400. Im gesamten Jahr 2016 waren es "nur" rund 1.000) Aber auch die noch im Aufbau befindliche afghanische Luftwaffe fliegt schon Angriffe. Jüngst hatten die USA dem afghanischen Militär die ersten von 159 Kampfhubschraubern des Typs Blackhawk übergeben.

Gleichzeitig häuft sich die Anzahl der zivilen Opfer. Laut UNO stieg in den ersten neun Monaten von 2017 die Zahl der durch Luftangriffe betroffenen Zivilisten im Vergleich zu 2016 um 52 Prozent auf 205 Tote und 261 Verletzte.

Quelle: Apa/Dpa

Aufgerufen am 16.12.2018 um 06:53 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/zahl-der-us-bomben-auf-afghanistan-verdreifachte-sich-20772769

Schlagzeilen