Weltpolitik

Zurück ins Leben

Rund um den Globus gibt es Beispiele: Flüchtlingslager werden von ersten Aufnahmestellen zu Dauerlösungen. In Kenia soll eines der größten davon aufgelöst werden. Aber wie?

Das Flüchtlingslager Dadaab in Kenia ist eines der größten der Welt. Mehr als 400.000 Menschen lebten dort. SN/TONY KARUMBA / AFP / picturedesk.com
Das Flüchtlingslager Dadaab in Kenia ist eines der größten der Welt. Mehr als 400.000 Menschen lebten dort.

Schizophrenie, Psychosen und Depressionen gehören zu den Krankheiten, die Joseph Kariega normalerweise behandelt. Sein Arbeitsplatz ist das Flüchtlingslager Dadaab im Osten Kenias. Als Mitarbeiter der Organisation Ärzte ohne Grenzen kümmert er sich seit fünf Jahren um die psychische Gesundheit der Menschen, die vor Konflikten in der Region geflohen sind. Vor Kurzem, erzählt der 30-Jährige, mischte sich eine neue Sorge in das Krankheitsbild seiner Patienten, die viele Symptome noch verschlimmert: "Der Gedanke, das Camp könnte geschlossen werden."

Mit seiner ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 17.05.2021 um 02:10 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/zurueck-ins-leben-103285150