Weltpolitik

Zypern verurteilt geplanten Besuch Erdogans in Famagusta

Zypern hat den am Sonntag geplanten Besuch des türkischen Präsidenten Erdogan in der einst von Griechisch-Zyprioten besiedelten Küstensiedlung Varosha verurteilt. Sein Besuch sei eine "noch nie dagewesene Provokation" und stehe im Widerspruch zu den Resolutionen des UN-Sicherheitsrates, erklärte der Präsident der Republik Zypern, Nikos Anastasiades. Er untergrabe die Bemühungen der UNO, neue Verhandlungen zur Überwindung der Teilung der Mittelmeerinsel in die Wege zu leiten.

Nikos Anastasiades sieht eine "noch nie dagewesene Provokation" SN/APA (AFP)/IAKOVOS HATZISTAVROU
Nikos Anastasiades sieht eine "noch nie dagewesene Provokation"
Quelle: SN

Aufgerufen am 03.12.2020 um 08:01 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/zypern-verurteilt-geplanten-besuch-erdogans-in-famagusta-95631067

Schlagzeilen