Weltpolitik

Zyperns Präsident verschiebt Besuch bei Van der Bellen

Der für Mittwoch geplante Besuch des zypriotischen Präsidenten Nicos Anastasiades bei Bundespräsident Alexander Van der Bellen ist wegen der aktuellen Lage um die Coronavirus-Epidemie auf unbestimmte Zeit verschoben worden. Wie es am Dienstag aus der Präsidentschaftskanzlei in Wien gegenüber der APA hieß, wollte Anastasiades im eigenen Land bleiben.

Wegen der Coronavirus-Epidemie bleibt Anastasiades im eigenen Land SN/APA (AFP/POOL)/LUDOVIC MARIN
Wegen der Coronavirus-Epidemie bleibt Anastasiades im eigenen Land

Auch der zypriotische Außenminister Nikos Christodoulides wird wegen der Entwicklung bei der Corona-Epidemie nicht nach Österreich kommen. Christodoulides hätte am Mittwoch Außenminister Alexander Schallenberg (ÖVP) besuchen sollen. Auch ein Pressegespräch von Christodoulides am Donnerstag wurde abgesagt, wie die zypriotische Botschaft in Wien am Dienstag mitteilte.

Anastasiades hätte am Donnerstag auch Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) treffen sollen, wie die zypriotische Nachrichtenagentur CNA meldete.

In Zypern wurden erst kürlich zwei Covid-19-Infektionen entdeckt. Somit wurde das Virus in allen EU-Ländern bestätigt.

Aufgerufen am 06.12.2021 um 02:59 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/zyperns-praesident-verschiebt-besuch-bei-van-der-bellen-84642805

Kommentare

Schlagzeilen