Chronik

100 km/h schnelles Moped aus dem Verkehr gezogen

Die Polizei stoppte im Flachgau eine 16-jährige Mopedfahrerin und einen stark überladenen Lkw.

Symbolbild SN/APA/BARBARA GINDL
Symbolbild

Die Polizei kontrollierte am Dienstag bei Eugendorf mit einem Rollenprüfstand schwerpunktmäßig Mopeds. Dabei konnte sie an einem Moped einer 16-jährigen Flachgauerin eine Maximalgeschwindigkeit von 100 km/h messen. Weiters wies das Fahrzeug mehrere schwere Mängel auf. Die Kennzeichentafel und der Zulassungsschein wurden an Ort und Stelle abgenommen. Die Weiterfahrt wurde der Lenkerin untersagt. Sowohl die Flachgauerin als auch ihre Schwester als Zulassungsbesitzerin werden bei der zuständigen Behörde wegen 14 Übertretungen angezeigt. Das Fahrzeug muss der Behörde vorgeführt werden.

Im Zuge der Kontrollen wurde ein Schwerfahrzeug aufgehalten, dass sichtlich überladen war. Bei der Wiegekontrolle wurde festgestellt, dass beim Lkw das höchstzulässige Gesamtgewicht um 35 Prozent überschritten und die hintere Achslast um 39 Prozent überladen waren. Die Weiterfahrt wurde dem 32-jährigen Arbeiter aus dem Flachgau untersagt. Der Mann wird bei der zuständigen Behörde zur Anzeige gebracht.

Aufgerufen am 09.12.2021 um 02:52 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/100-km-h-schnelles-moped-aus-dem-verkehr-gezogen-31547791

Adventweg führt durch Irrsdorf

Adventweg führt durch Irrsdorf

Der Irrsdorfer Adventmarkt und weitere vorweihnachtliche Veranstaltungen können nicht stattfinden. Mit einem Adventweg will die Irrsdorfer Dorfgemeinschaft trotzdem festliche Stimmung verbreiten.

Schlagzeilen