Chronik

12.000 Euro Verwaltungsstrafen offen: Polizei nahm Salzburger fest

Weil er insgesamt 12.000 Euro an Verwaltungsstrafen nicht beglichen hat, ist ein Salzburger von der Polizei festgenommen worden.

12.000 Euro Verwaltungsstrafen offen: Polizei nahm Salzburger fest SN/APA (Symbolbild/Gindl)/BARBARA G
Symbolbild.

Der 41-Jährige hatte zuvor im Zuge des Mahnverfahrens schon einige Briefe erhalten. Trotzdem zeigte er sich "überrascht", als ihn die Polizei aufsuchte. Er muss für 157 Tage hinter Gitter, berichtete die Polizei in einer Presseaussendung am Samstag.

Mehrere Male war der Salzburger zu schnell unterwegs. Auch Fahren ohne Führerschein brachten ihm Geldstrafen ein, die er alle aber nie beglichen hatte, teilte die Polizei auf Anfrage mit. Er ließ sich widerstandslos festnehmen.

Die Festnahme des Mannes erfolgte übrigens am Mittwoch. Das war der 20. Juli. Wenn der Salzburger die 157 Tage Ersatzfreiheitsstrafe vom Zeitpunkt seiner Festnahme vollständig verbüßen muss, darf er zu Weihnachten, also am 24. Dezember, wieder nach Hause.

Ungebetener Gast randalierte

Umso rabiater ist Freitag früh ein 26-jähriger Rumäne aufgetreten. Der Mann hatte laut Polizeiangaben in einem Garten in der Elisabeth-Vorstadt genächtigt und ließ sich von den Besitzern auch nicht von der Liegenschaft vertreiben. Als herbeigerufene Polizisten den Mann kontrollierten, verließ er den Garten zwar kurzfristig, begann dabei aber die Polizisten zu beschimpfen und wurde zunehmend aggressiver.

"Nachdem er sich nicht beruhigen ließ, sprachen die Beamten die Festnahme aus. Dieser widersetzte sich der 26-jährige mit Händen und Füßen. Immer wieder versuchte er mit Schlägen die Polizisten zu verletzten", hieß es im Polizeibericht.

Schließlich konnte die Festnahme durchgesetzt werden. Der Rumäne wurde in das Polizeianhaltezentrum überstellt. Die Beamten wurden nicht verletzt. Nach Abschluss der Ermittlungen wird der Mann wegen Verdacht des versuchten Widerstandes gegen die Staatsgewalt angezeigt.

(APA)

Aufgerufen am 20.06.2018 um 03:16 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/12-000-euro-verwaltungsstrafen-offen-polizei-nahm-salzburger-fest-1229956

Ein Buch sprießt im Stadtteilgarten

Ein Buch sprießt im Stadtteilgarten

Menschen hatten schon in der Bibel eine besondere Beziehung zum Garten. Mitglieder des Parscher Gemeinschaftsgartens haben mit dem Stadtteilverein dort jetzt nicht nur ihre Pflanzen wachsen lassen. Was einem …

Die Angst vor der Welt schreibt Lieder

Die Bands Madsen und Get Well Soon sind erfasst von einer Grundstimmung, die der Welt zu schaffen macht. Jemand müsse die Fahne der Rockmusik hochhalten, sagt Sebastian Madsen. Also hat er sich erst gar nicht …

Meistgelesen

    Schlagzeilen

      SN.at Startseite