Chronik

13-Jähriger bei Holzarbeiten schwer verletzt

Der Bub geriet in Kärnten mit einem Finger zwischen Spaltkeil und Holzstück. Der Verletzte wurde in das Salzburger UKH geflogen.

 SN/APA (Archiv/Gindl)/Barbara Gindl

Ein 13-Jähriger hat sich am Dienstag in Gmünd in Kärnten (Bezirk Spittal an der Drau) beim Holzspalten schwere Verletzungen an der Hand zugezogen. Laut Polizei arbeitete der Bub mit einem elektrischen Holzspaltgerät beim Haus des Großvaters. Er geriet mit einem Finger zwischen den Spaltkeil und das Holzstück.

Nach der Erstversorgung wurde der Jugendliche per Rettungshubschrauber ins Unfallkrankenhaus Salzburg geflogen. Die Polizei ermittelt wegen fahrlässiger Körperverletzung.

Quelle: SN

Aufgerufen am 28.10.2020 um 07:42 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/13-jaehriger-bei-holzarbeiten-schwer-verletzt-68900164

Schlagzeilen