Chronik

15-Jähriger wegen zweifachen Raubverdachtes in Salzburg festgenommen

Der Jugendliche aus Nigeria soll zwei 17-Jährige in der Salzburger Altstadt geschlagen und bestohlen haben. Eines der Opfer wurde mit einem Messer bedroht.

Symbolbild. SN/sprenger
Symbolbild.

Ein 15-Jähriger ist am Donnerstag wegen des Verdachtes des zweifachen Raubes in der Stadt Salzburg festgenommen und in die Justizanstalt gebracht worden. Er soll am Mittwochabend mit bis zu neun weiteren Tätern einem 17-Jährigen ein Messer an den Hals gesetzt und ihm die Brieftasche, ein Handy und einen Kopfhörer geraubt haben. Bereits am Dienstag wurde ein Raub an einem Teenager verübt.

Bei dem festgenommenen Verdächtigen handelt es sich um einen Nigerianer. Er hat laut Polizei am Dienstag ebenfalls mit anderen, noch unbekannten Tätern einen weiteren 17-Jährigen geschlagen und dessen Kappe gestohlen. Die beiden Raube wurden in der Salzburger Altstadt begangen. Die Opfer, zwei Österreicher, wurden durch Schläge und Fußtritte verletzt.

Der 15-Jährige konnte aufgrund von Opferangaben ausgeforscht werden. Bei der Tat am Dienstag hatten es die Täter offenbar auf Bargeld und die Armbanduhr des Teenagers abgesehen. Die Fahndung nach den anderen Verdächtigen verlief vorerst ohne Erfolg. Die Ermittlungen sind noch nicht abgeschlossen.

Quelle: SN

Aufgerufen am 30.10.2020 um 09:02 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/15-jaehriger-wegen-zweifachen-raubverdachtes-in-salzburg-festgenommen-69026653

Salzburger Christkindlmarkt steht vor der Absage

Salzburger Christkindlmarkt steht vor der Absage

Die endgültige Entscheidung fällt nach einem Gespräch am Freitag. Doch der Stadtchef spricht sich angesichts steigender Coronazahlen gegen eine Abhaltung aus. Obmann Wolfgang Haider hält hingegen an seinem …

Schlagzeilen