Chronik

173 statt 80 km/h: Salzburger Motorradlenker tappt in Radarfalle

Bei Radarmessungen durch die Landesverkehrsabteilung Salzburg in den Bezirken Salzburg-Umgebung und Hallein wurden insgesamt 161 Übertretungen festgestellt.

Die Polizei veröffentlichte das Radarfoto des Salzburgers. SN/polizei salzburg
Die Polizei veröffentlichte das Radarfoto des Salzburgers.

Unter anderem wurde ein Fahrzeuglenker aus der Stadt Salzburg mit einer eklatanten Geschwindigkeitsüberschreitung auf der B1 der Wiener Straße bei Eugendorf gemessen. Der Motorradlenker wurde mit 173 Km/h anstatt der erlaubten 80 Km/h gemessen. Der Lenker wird ebenfalls bei der zuständigen Behörde angezeigt und muss mit einem Führerscheinentzugsverfahren und einer hohen Geldstrafe rechnen.

Aufgerufen am 28.10.2021 um 03:50 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/173-statt-80-km-h-salzburger-motorradlenker-tappt-in-radarfalle-101049949

"Wichtig ist, sich die Trauer zu erlauben"

"Wichtig ist, sich die Trauer zu erlauben"

Wenn ein Kind stirbt, bleiben die Eltern mit unermesslichem Schmerz zurück. Gemeinsames Trauern in der Gruppe kann helfen. Ein Gespräch mit der Psychologin Silvia Dovits im Vorfeld von Allerheiligen.

Kommentare

Schlagzeilen