Chronik

1755 Infektionen seit Schulbeginn: Größere Cluster an Salzburgs Schulen bereiten Sorge

In einer Mittelschule in Salzburg gibt es mehr als 70 Infizierte. Personalvertreter sehen die geplanten Coronatests für Lehrer skeptisch.

Am Dienstag meldete die Bildungsdirektion 47 neue Fälle, am Montag 72. Der Bildungsdirektor sieht noch keine Trendumkehr bei den Zahlen. „In vier Schulen ist der Anteil an infizierten Schülern und Lehrern zweistellig.“ SN/APA/BARBARA GINDL
Am Dienstag meldete die Bildungsdirektion 47 neue Fälle, am Montag 72. Der Bildungsdirektor sieht noch keine Trendumkehr bei den Zahlen. „In vier Schulen ist der Anteil an infizierten Schülern und Lehrern zweistellig.“

Obwohl alle Schulen am 17. November auf Distanzunterricht umgestellt haben und die meisten Schüler von zu Hause aus lernen, grassiert das Coronavirus auch in den Bildungseinrichtungen. Am Dienstag meldete die Bildungsdirektion 47 neue positiv auf Corona getestete Personen in den Schulen, am Montag waren es 72 und am vergangenen Freitag 77. "Eine Trendumkehr zeichnet sich noch nicht ab", sagt Bildungsdirektor Rudolf Mair. Es sei fraglich, ob alle Schulen wie geplant am 7. Dezember wieder den Normalbetrieb aufnehmen könnten. "Die Zahlen ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 24.01.2021 um 03:52 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/1755-infektionen-seit-schulbeginn-groessere-cluster-an-salzburgs-schulen-bereiten-sorge-96094069