Chronik

20-Jähriger schlug 19-Jährigen und raubte ihm das Handy

Zu dem Vorfall kam es in einem Jugendzentrum in Lehen. Eine weitere tätliche Auseinandersetzung ereignete sich vor einem Glücksspielbetrieb.

Symbolbild. SN/sn
Symbolbild.

Ein 20-Jähriger soll Freitagnachmittag in der Stadt Salzburg einen 19-Jährigen geschlagen und ihm anschließend sein Handy geraubt haben. Das Opfer wurde dabei im Gesicht verletzt. Der Verdächtige wurde vorübergehend festgenommen, das gestohlene Handy sichergestellt, berichtete die Polizei.

Der Vorfall ereignete sich im Jugendzentrum im Stadtteil Lehen. Es kam zu einer tätlichen Auseinandersetzung zwischen mehreren Jugendlichen. Der 20-Jährige soll dabei seinem 19-jährigen Opfer zunächst mit der flachen Hand und anschließend mit der Faust ins Gesicht geschlagen und dessen Mobiltelefon geraubt haben. Weitere polizeiliche Erhebungen seien noch erforderlich, hieß es Samstag früh.

Wenige Stunden später musste die Polizei zu einer weiteren tätlichen Auseinandersetzung im Stadtteil Lehen ausrücken. Dabei soll ein 34-jähriger Türsteher eines Glücksspielbetriebes einen 49-jährigen Gast durch einen Kopfstoß im Bereich der Nase schwer verletzt haben. Das Opfer verlor zuvor beim Glücksspiel einen höheren Geldbetrag und bettelte bei den anderen Gästen um Geld. Deswegen wurde der Mann vom Türsteher aus dem Glücksspielbetrieb verwiesen. Der 49-Jährige kam jedoch einige Male in die Nähe des Eingangsbereichs zurück und als er den Betrieb wieder betreten wollte, wurde er vom Türsteher abgedrängt. Anschließend kam es zu der tätlichen Auseinandersetzung, bei dem das Opfer schwer verletzt wurde.

Aufgerufen am 27.11.2021 um 07:55 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/20-jaehriger-schlug-19-jaehrigen-und-raubte-ihm-das-handy-77575507

Kommentare

Schlagzeilen