Chronik

23 Hausdurchsuchungen: Neun Drogenhändler und 82 Konsumenten ausgeforscht

Serbe belieferte insgesamt acht Drogenverkäufer. Eine 45-jährige Flachgauerin verkaufte Kokain und Cannabis gewinnbringend hauptsächlich an Jugendliche.

Symbolbild. SN/APA (LPD Wien)/UNBEKANNT
Symbolbild.

Der Salzburger Polizei ist ein Schlag gegen die Drogenszene gelungen. Nach mehreren Monaten konnten durch Ermittlungen im Flachgau und in der Stadt Salzburg neun Suchtgifthändler und 82 Abnehmer ausgeforscht werden. Haupttäter ist ein 29-jähriger Serbe aus der Stadt Salzburg, der seit mehreren Jahren in der Szene fungiert. Er lieferte regelmäßig gröbere Mengen an Kokain und Cannabis an insgesamt acht Drogenhändler im Alter von 25 bis 45 Jahren. Diese verkauften die Drogen weiter.

Eine der acht Drogenverkäufer ist eine 45-jährige Frau aus dem Flachgau. Sie hat die Substanzen gewinnbringend an 45 Personen - hauptsächlich Jugendliche - verkauft. Insgesamt führte die Polizei 23 Hausdurchsuchungen durch. Dabei stellten sie 400 Gramm Kokain, 5,5 Kilogramm Cannabiskraut, 1,3 Kilogramm Speed, 45 Stück XTC-Tabletten und einen fünfstelligen Bargeldbetrag sicher.
Die Polizisten konnten dem 29-jährigen Serben und den acht Drogenverkäufern zwischen Juni 2017 und Juli 2018 den Handel von insgesamt 2,2 Kilogramm Kokain, drei Kilogramm Speed, 14,5 Kilogramm Cannabiskraut und 110 Stück XTC-Tabletten nachweisen. Alle neun Personen wurden von der Polizei festgenommen und sind nicht geständig.
Der 29-Jährige ist ebenfalls nicht geständig. Die weiteren Ermittlungen ergaben, dass der Serbe versuchte, sich Leasing- und Kreditverträge zu erschleichen. Er probierte laut Polizeibericht etwa, Autos zu leasen, um diese nach Serbien zu bringen und zu verkaufen.

Quelle: SN

Aufgerufen am 15.12.2018 um 02:46 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/23-hausdurchsuchungen-neun-drogenhaendler-und-82-konsumenten-ausgeforscht-38898265

Kommentare

Schlagzeilen