Chronik

23 Kilo schwer: Halleiner fing "Rekordkarpfen" im Irrsee

Stefan Prossinger aus Hallein machte am Wochenende den Fang seines Lebens. Er fischte einen 1,06 Meter langen und 23 Kilogramm schweren Karpfen aus dem Irrsee.

Seit er denken kann, geht Stefan Prossinger mit seinem Vater Horst fast jedes Wochenende am Irrsee fischen. Den vergangenen Samstag wird er so schnell nicht mehr vergessen. Denn da gelang dem gebürtigen Flachgauer der Fang seines Lebens. Er zog einen 1,06 Meter langen und 23 Kilogramm schweren Karpfen an Land. Prossinger: "Davon habe ich mein ganzes Leben lang geträumt."

24 Stunden zuvor hatte er sein Lager am Seeufer aufgeschlagen. Als der Fisch anbiss, war die Aufregung groß. "Der Kampf hat 20 Minuten gedauert", erzählt er. Dann war das Prachtexemplar an Land, für den das Abenteuer ein Happy End hatte. Denn nach einem kurzen Fototermin sowie der Vermessung des Karpfens durfte dieser wieder zurück ins Wasser.

Quelle: SN

Aufgerufen am 20.09.2018 um 03:21 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/23-kilo-schwer-halleiner-fing-rekordkarpfen-im-irrsee-1068517

War "Stille Nacht" eine Schicksalsfrage?

War "Stille Nacht" eine Schicksalsfrage?

Autorin Andrea Sobieszek über ihr Theaterstück "F. X. Gruber - Dem Schicksal zum Trotz", mit dem das Halleiner EL-Theater im kommenden Dezember das Jubiläum "200 Jahre Stille Nacht" würdigt. Schon seit mehr …

Alte Schmiede: Im Herbst sollen erste Lösungen her

Alte Schmiede: Im Herbst sollen erste Lösungen her

Seit Monaten gibt es Kritik an dem neu eingerichteten Mehrzweck-Kulturraum in der Alten Schmiede auf der Halleienr Pernerinsel. Nun hat das Kulturforum aufgrund der Mängel sogar seine Veranstaltungen von dort …

Schlagzeilen