Chronik

24 Diebstähle in 17 Tagen: Duo erhielt in Salzburg teilbedingte Haft

Zwei Rumänen, 33 und 50 Jahre alt, verübten zwischen 2. und 19. Juli in Salzburg und anderen Bundesländern insgesamt gleich zwei Dutzend Diebstähle in Drogeriegeschäften.

Symbolbild. SN/robert ratzer
Symbolbild.

Das Duo verwendete den Ermittlungen zufolge bei den Coups präparierte Einkaufstaschen, um so die Diebstahlssicherungen zu umgehen. Salzburger Kriminalisten konnten die Rumänen festnehmen und ihnen letztlich die besagten 24 Diebstähle nachweisen.

Am Dienstag saß das Duo nun am Landesgericht auf der Anklagebank. Die beiden zeigten sich gegenüber Richter Günther Nocker voll geständig. Sie erhielten jeweils 18 Monate teilbedingte Haft, fünf Monate davon unbedingt. Das Urteil ist rechtskräftig.

Laut Polizei hatten es die Männer vor allem auf Rasierklingen, Parfums und Getränke abgesehen. Während der Taten standen sie via Headsets miteinander in Kontakt. Der Gesamtschaden lag bei 13.000 Euro. Die Rumänen gingen so vor: Der Ältere suchte das Diebsgut aus und positionierte sich im Nahbereich als Sichtschutz für seinen Komplizen, der die Gegenstände stahl.

Aufgerufen am 12.07.2020 um 05:42 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/24-diebstaehle-in-17-tagen-duo-erhielt-in-salzburg-teilbedingte-haft-60831859

Ein Kraftakt erweichte die Herzen

Ein Kraftakt erweichte die Herzen

Die Camerata Salzburg musizierte erstmals seit 119 Tagen wieder in Salzburg. Ein reines Mozart-Programm brachte die Stärken des Kammerorchesters zum Vorschein. Und an die "neue Normalität" in Konzertsälen …

Schlagzeilen