Chronik

26-jährige Skeleton-Fahrerin in der Kunsteisbahn am Königssee schwer gestürzt

Die Britin erlitt dabei schwere Verletzungen. Sie wurde mit dem Hubschrauber "Christophorus 6" in eine Klinik geflogen.

Der Hubschrauber brachte die Sportlerin in eine Klinik.  SN/brk
Der Hubschrauber brachte die Sportlerin in eine Klinik.

Eine 26-jährige Skeleton-Fahrerin ist am Donnerstag gegen 15 Uhr in der Kunsteisbahn am Königssee schwer gestürzt. Nach ersten Einschätzungen erlitt die Britin dabei schwere Verletzungen. Ersthelfer - darunter der Trainer und eine zufällig anwesende ehrenamtliche Einsatzkraft der BRK-Wasserwacht-Ortsgruppe Bad Reichenhall - leisteten Erste Hilfe. Die Frau wurde vom ÖAMTC-Notarzthubschrauber "Christophorus 6" in das Unfallkrankenhaus Salzburg geflogen.

Quelle: SN

Aufgerufen am 17.02.2020 um 07:18 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/26-jaehrige-skeleton-fahrerin-in-der-kunsteisbahn-am-koenigssee-schwer-gestuerzt-83453728

Schlagzeilen