Chronik

30-Jähriger musste auf die Covid-Intensivstation des Salzburger Uniklinikums

Der Mann litt laut Primar Richard Greil an keinen Vorerkrankungen. In Salzburg liegen derzeit insgesamt 20 Patienten auf einer Intensivstation.

Symbolbild. SN/Andreas Kolarik Fotografie
Symbolbild.

Das Land hat am Montag mehr als 400 Neuinfektionen gemeldet. Die Zahl der derzeit Infizierten stieg auf 3306 Personen an. Wobei mit 1081 Fällen fast ein Drittel auf den Flachgau entfällt. In Relation zur Bevölkerungszahl gab es in den vergangenen sieben Tagen im Pongau die meisten Neuansteckungen. Die Inzidenzzahl pro 100.000 Einwohner liegt dort bei 592, für das gesamte Bundesland bei 393. Dennoch gebe es die stärkste Dynamik momentan im Flachgau, im Lungau und in der Stadt Salzburg, hieß es ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 30.11.2020 um 11:18 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/30-jaehriger-musste-auf-die-covid-intensivstation-des-salzburger-uniklinikums-95057458