Chronik

30 Zentimeter Neuschnee fielen auf dem Großglockner

Am Dienstag hat es in Salzburg bis auf 1800 Meter herab geschneit.

Lorenz Suntinger war seit den Morgenstunden mit seinem Schneepflug auf der Großglockner Hochalpenstraße unterwegs.

Bereits vor etwa drei Wochen seien die Wetterverhältnisse ähnlich gewesen, erzählte er.

Ob es denn nun so winterlich bleibe? Bereits am Mittwoch steigen die Temperaturen wieder deutlich an, sagte Alexander Ohms von der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG). "Es wird mehr als 20 Grad warm. Am Donnerstag mit bis zu 25 Grad sogar spätsommerlich."

Bereits Donnerstagnachmittag stehe aber die nächste Kaltfront bevor, die Schneefallgrenze liege bei etwa 1700 Metern.

Freitag, Samstag und Sonntag würden durch den Tiefdruckeinfluss kühl und wechselhaft werden.

Schneefall im September sei in Höhe der Großglockner Hochalpenstraße aber nichts Außergewöhnliches, meinte Ohms. "Dort kann es selbst im Hochsommer einmal schneien."

Quelle: SN

Aufgerufen am 18.12.2018 um 10:56 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/30-zentimeter-neuschnee-fielen-auf-dem-grossglockner-17365996

Schlagzeilen