Chronik

300 km/h auf der Autobahn: Shitstorm gegen Felix Baumgartner

Der Salzburger Extremsportler Felix Baumgartner preschte in Deutschland mit 300 km/h über die Autobahn. Das aktuelle Posting auf seiner Facebookseite sorgt für Aufregung.

300 km/h auf der Autobahn: Shitstorm gegen Felix Baumgartner SN/APA (Archiv/Neubauer)/HERBERT NEUBAUER
Extremsportler Felix Baumgartner provoziert.

Wieder einmal sorgt der Salzburger Felix Baumgartner mit seiner Facebook-Seite für negative Schlagzeilen. Am Dienstag gab der Adrenalin-Junkie Vollgas und preschte in Deutschland mit seinem Sportwagen gleich mehrere Male mit mehr als 300 Stundenkilometern über die Autobahn. Nach zwei Stunden streikte die Kupplung, der Ford GT musste abgeschleppt werden. Baumgartner prahlte mit der zweifelhaften Aktion und ließ die Allgemeinheit über seine Facebook-Seite daran teilhaben.

"I think I was pushing too hard last night on German highways", schrieb Baumgartner am Dienstag auf seiner Facebookseite. Nun geht ein Shit-Storm auf ihn nieder. Viele Fans kündigten ihm die Freundschaft oder warfen ihm vor, ein schlechtes Vorbild zu sein.

Schon mehrmals hat Baumgartner mit seinen Postings Empörung ausgelöst. So beschimpfte er die Regierung um Ex-Kanzler Werner Faymann als "Idioten", schlug den ungarischen Ministerpräsidenten für den Friedensnobelpreis vor und lieferte sich Wortgefechte mit ORF-Moderator Armin Wolf.

Quelle: SN

Aufgerufen am 26.09.2018 um 02:50 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/300-km-h-auf-der-autobahn-shitstorm-gegen-felix-baumgartner-1021501

Schlagzeilen