Chronik

34-Jähriger soll im Pinzgau sechs Frauen sexuell belästigt haben

Bosnier soll sich in Saalfelden auf offener Straße entblößt und die Frauen zu sexuellen Handlungen aufgefordert haben.

Symbolbild.  SN/APA/BARBARA GINDL
Symbolbild.

Ein 34-Jähriger steht im Verdacht, im vergangenen Sommer und Herbst mindestens sechs Frauen auf offener Straße sexuell belästigt zu haben. Der Bosnier soll die Frauen, die ihm über den Weg liefen, angesprochen haben. Dann habe er seinen Penis entblößt und seine Opfer teilweise zum Oralverkehr aufgefordert, berichtete die Polizei am Donnerstag.

Zu sexuellen Handlungen kam es in keinem der Fälle. Alle sechs Frauen erkannten den 34-Jährigen wieder. Dieser bestritt aber die Taten und gab an, dass er Opfer einer Verwechslung sein müsse. Er wird bei der Staatsanwaltschaft angezeigt. Außerdem ersucht die Polizei mögliche weitere Opfer, sich bei der Inspektion Saalfelden zu melden.

Quelle: APA

Aufgerufen am 15.09.2019 um 04:12 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/34-jaehriger-soll-im-pinzgau-sechs-frauen-sexuell-belaestigt-haben-63872287

Samstags spielen die Glocken Zwölftonmusik

Samstags spielen die Glocken Zwölftonmusik

Außerhalb größerer Städte hört man zeitgenössische Musik wie die von Anton Webern selten. Eine Ausnahme ist Mittersill. Der Grund dafür ist, dass der Komponist, der ein Schüler von Arnold Schönberg war, am 15.…

Felsstürze im Hochgebirge

Felsstürze im Hochgebirge

In 2600 bis 2700 Meter Seehöhe forderte vorige Woche im Gebiet des Kitzsteinhorns eine Steinlawine ein Todesopfer und zwei Schwerverletzte. Tauender Permafrost dürfte den Felssturz ausgelöst haben.

Kommentare

Schlagzeilen