Chronik

36-Jährigem mit zerbrochener Flasche in Hals gestochen

Einem 36-Jährigen ist nach einem Streit am Donnerstagabend in der Stadt Salzburg mit einer zerbrochenen Glasflasche in den Hals gestochen worden. Er erlitt eine stark blutende Wunde. Polizisten fanden den Verletzten und leisteten sofort Erste Hilfe. Drei Männer sollen auf ihn losgegangen sein. Ein 19-Jähriger wurde mittlerweile festgenommen, teilte die Polizei am Sonntag in einer Aussendung mit.

36-Jährigem mit zerbrochener Flasche in Hals gestochen (Symbolbild). SN/Francesco Scatena - Fotolia
36-Jährigem mit zerbrochener Flasche in Hals gestochen (Symbolbild).

In einer Garage am Südtirolerplatz wurde der 36-jährige Marokkaner von den Männern angegriffen. Er wurde von der Rettung ins Krankenhaus gebracht und versorgt. Bei den Verdächtigen handelte es sich um Afghanen. Der 19-jährige Hauptbeschuldigte konnte in der Nähe seiner Wohnung aufgegriffen werden. Nach seinen zwei Landsleuten im Alter von 17 und 18 Jahren lief die Fahndung noch. Weitere Details wollte die Polizei aus ermittlungstaktischen Gründen nicht bekannt geben.

Quelle: APA

Aufgerufen am 21.10.2020 um 07:00 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/36-jaehrigem-mit-zerbrochener-flasche-in-hals-gestochen-598603

Covid-Aufruf der Behörden

Personen, die sich zu folgenden Zeiten an den angegebenen Orten befunden haben, werden ersucht, ihren Gesundheitszustand zu beobachten: Samstag, 17. Oktober, von 08.20 Uhr bis 09.00 Uhr in der Bäckerei-…

Schlagzeilen