Chronik

37-Jähriger entzündete sechs Müllcontainer

Die Polizei konnte den Mann in der Nähe der Brände festnehmen.

Die Berufsfeuerwehr konnte die Flammen rasch löschen. (Symbolbild) SN/robert ratzer
Die Berufsfeuerwehr konnte die Flammen rasch löschen. (Symbolbild)

Einen mutmaßlichen Feuerteufel konnte die Salzburger Polizei in der Nacht auf Mittwoch festnehmen. Der 37-jährige Mann soll in der Nacht auf Mittwoch sechs Müllcontainer in Salzburg-Herrnau in Brand gesetzt haben. Er entzündete laut Polizei jeweils Papierreste in den Container. Die Berufsfeuerwehr konnte die Brandherde rasch löschen. Die Polizei entdeckte den Verdächtigen in der Nähe der Brandorte. Ihn erwartet eine Anzeige wegen Sachbeschädigung. Der Mann ist nicht geständig. Die Polizei wertet nun Videomaterial von den Vorfällen aus.

Quelle: SN

Aufgerufen am 20.09.2018 um 10:31 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/37-jaehriger-entzuendete-sechs-muellcontainer-560176

Ein Wein zu Ehren des heiligen Rupert

Ein Wein zu Ehren des heiligen Rupert

Stiftskulinarium St. Peter lud zum Ruperti-Weinheben. Dem heiligen Rupert zu Ehren lud das St. Peter Stiftskulinarium am Mittwochabend zum "Ruperti Weinheben" in seine historischen Räumlichkeiten im Herzen …

Schlagzeilen