Chronik

38 Jahre nach Frühgeburt: "Der Start ins Leben war für uns nicht leicht"

Bei der Geburt wogen Alexandra und Maximilian Jonke weniger als ein Kilo und überlebten. Vor 38 Jahren in Salzburg ein medizinischer Erfolg.

2020 sind in Österreich rund 5700 Babys zu früh zur Welt gekommen. Das entspricht einer Frühgeborenenrate von sieben Prozent. Mediziner sprechen von einer Frühgeburt, wenn ein Säugling vor der 37. Schwangerschaftswoche zur Welt kommt und weniger als 2500 Gramm wiegt, wobei laut Weltgesundheitsorganisation bereits weltweit eines von zehn Babys zu früh zur Welt kommt. Dann liegt das Überleben meist in den Händen von Neonatologen, da bei diesen "Frühchen" wichtige Organe wie Lunge und Nieren, aber auch das Immunsystem noch nicht ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 29.05.2022 um 02:15 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/38-jahre-nach-fruehgeburt-der-start-ins-leben-war-fuer-uns-nicht-leicht-114881821