Chronik

42-Jähriger bei Explosion im Pongau schwer verletzt

Der Mann schloss eine Sauerstoffflasche an ein Kühlgerät an, um ein Leck zu finden - Teile wurden danach bis zu 30 Meter weit geschleudert.

Symbolbild SN/robert ratzer
Symbolbild

Ein 42-Jähriger ist bei einer Explosion in Bad Hofgastein schwer verletzt worden. Der Mann hatte ein leckes Kühlgerät reparieren wollen. Um die undichte Stelle zu finden, schloss er eine Sauerstoffflasche an. Es kam zu einer chemischen Reaktion mit dem im Gehäuse befindlichen Öl und es bildete sich Knallgas. Die Teile des Kühlgerätes flogen bis zu 30 Meter weit, berichtete die Polizei.

Das defekte Kühlaggregat wurde zum Vereisen von Wasserleitungen verwendet. Durch umherfliegende Teile wurde der Mann am Kopf und am Hals schwer verwundet. Vorbeifahrende Urlauber sahen den aufsteigenden Feuerball bei der Explosion und alarmierten die Einsatzkräfte. Der Rettungshubschrauber flog den 42-Jährigen in das Landeskrankenhaus Salzburg.

Quelle: APA

Aufgerufen am 25.08.2019 um 02:37 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/42-jaehriger-bei-explosion-im-pongau-schwer-verletzt-73049095

Die Filzmooser Lifte haben neue Besitzer

Die Filzmooser Lifte haben neue Besitzer

Paukenschlag in Filzmoos: Der private Investor Moosleitner übernimmt als Hauptaktionär - gemeinsam mit Gemeinde und Tourismusverband - die Filzmooser Bergbahnen.

Kommentare

Schlagzeilen