Chronik

47-jährige Landwirtin stürzte in Eben durch ein offenes Futterloch

Beim Sturz zog sich die Frau Verletzungen an der Hüfte und am Kopf zu. Sie wurde vom Roten Kreuz in das Krankenhaus nach Schwarzach gefahren.

Das Rote Kreuz brachte die Verletzte in das Krankenhaus nach Schwarzach.  SN/robert ratzer
Das Rote Kreuz brachte die Verletzte in das Krankenhaus nach Schwarzach.

Eine 47-jährige Einheimische stürzte am Dienstagabend in einem landwirtschaftlichen Anwesen in Eben rund 2,5 Meter in ein geöffnetes Futterloch. Die Frau hatte dort gemeinsam mit ihrem Mann gearbeitet. Beim Sturz zog sich die 47-Jährige Verletzungen unbestimmten Grades an der Hüfte sowie am Kopf zu. Nach der notärztlichen Erstversorgung wurde die Verletzte vom Roten Kreuz in das Krankenhaus nach Schwarzach gefahren.

Aufgerufen am 10.12.2022 um 11:02 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/47-jaehrige-landwirtin-stuerzte-in-eben-durch-ein-offenes-futterloch-83675455

"Updawgs" servieren den zweiten Gang

"Updawgs" servieren den zweiten Gang

Mit ihrem zweiten Film "All the Same" geben zehn Pongauer Freestyler Einblicke in ein Leben fernab von präparierten Skipisten und Skiliften.

Landesskimuseum: Zukunft ist weiterhin ungewiss

Landesskimuseum: Zukunft ist weiterhin ungewiss

Seit der Gründung im Jahr 1995 ist das FIS-Landesskimuseum in Werfenweng beheimatet. Im Sommer tauchten mit Bischofshofen und Altenmarkt zwei neue Interessenten auf. Das Land lud zu einem hochkarätig …

Kommentare

Schlagzeilen