Chronik

47-Jähriger bei Abstieg von einer Alm in St. Gilgen schwer verletzt

Ein 47-jähriger Oberösterreicher aus Seewalchen ist am Montagabend beim Abstieg von einer Alm in St. Gilgen im Flachgau auf einem Wanderweg gestolpert und rund zehn Meter über felsiges Gelände gestürzt.

47-Jähriger bei Abstieg von einer Alm in St. Gilgen schwer verletzt SN/robert ratzer
Symbolbild.

Zwei Begleiter verständigten die Einsatzkräfte. 14 Bergretter aus Weyregg/Steinbach (OÖ), darunter zwei Notärzte, versorgten den Verletzten und trugen ihn auf einer Trage ins Tal. Der Unfall ereignete sich nach einer Feier auf der Eisenaualm am Schafberg. Der Mann stieg mit seinen Begleitern auf dem markierten Weg in Richtung Unterburgau ab. Auf rund 720 Meter Seehöhe kam er laut Polizei zu Sturz. Er wurde mit einem Notarztwagen ins Krankenhaus Bad Ischl gebracht. Da sich aber sein Zustand verschlechterte, musste er in das Universitätsklinikum Linz überstellt werden.

Quelle: APA

Aufgerufen am 20.09.2018 um 09:33 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/47-jaehriger-bei-abstieg-von-einer-alm-in-st-gilgen-schwer-verletzt-1003765

Strobler Bürger wollen Handymast versetzen

Strobler Bürger wollen Handymast versetzen

Für eine neue Anlage soll ein Waldstück gerodet werden. Eine Bürgerinitiative befürchtet, "dass das Ortsbild Schaden nimmt". Es ist ein rund 36 Meter hoher Antennentragmast von A1 und T-Mobile, der in …

Schlagzeilen