Chronik

51-jähriger Salzburger bedrohte Verkäuferinnen und Polizisten

Polizei nahm den Mann in der Salzburger Altstadt fest. Gegen ihn besteht ein Waffenverbot.

Symbolbild SN/APA/BARBARA GINDL
Symbolbild

Nach mehrfachen Drohungen wurde ein 51-jähriger Salzburger festgenommen. Der Mann hatte am Mittwoch kurz vor 14 Uhr vor der Angestellten einer Trafik in der Salzburger Linzer Gasse mit einem Butterfly-Messer hantiert und sie damit zur Eile beim Verkauf genötigt. Eine Stunde später bedrohte er mit den Fäusten eine Angestellte in einem Geschäft ebenfalls in der Linzer Gasse. Als eine Polizeistreife den Mann, gegen den ein Waffenverbot besteht, anhielt, versuchte er, einen Beamten mit der Faust ins Gesicht zu schlagen, verfehlte diesen jedoch. Die Staatsanwaltschaft Salzburg ordnete die Festnahme des Mannes an. Er wird wegen schwerer Nötigung, gefährlicher Drohung, versuchten Widerstandes und versuchter schwerer Körperverletzung sowie nach dem Waffengesetz angezeigt, berichtete die Polizei.

Franzose bedrohte zwei Frauen in der Auerspergstraße

Einen weiteren Fall meldet die Polizei aus der Neustadt: Ein 38-jähriger Franzose ohne festen Wohnsitz bedrohte am Mittwochabend in der Auerspergstraße in Salzburg zwei ihm unbekannte Frauen. Er sagte, er werde sie umlegen. Die beiden (26 und 27 Jahre aus Salzburg bzw. Kärnten) hatten Angst und verständigten die Polizei. Die Polizeistreife nahm den Mann in unmittelbarer Nähe fest. Er wurde zunächst ins Polizeianhaltezentrum überstellt. Bei der Einvernahme gab der Mann zu, die beiden Frauen beschimpft zu haben. Bezüglich gefährlicher Drohung zeigte er sich nicht geständig. Der Franzose wird auf freiem Fuß angezeigt.

Quelle: SN

Aufgerufen am 20.01.2021 um 06:51 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/51-jaehriger-salzburger-bedrohte-verkaeuferinnen-und-polizisten-80236378

Schlagzeilen